Startseite


KMU-Förderung zeigt Wirkung bei der Energieeffizienz

09. Juli 2014 – Luzern

7 Millionen Franken für 700 Energieeffizienzmassnahmen

Energieeffizienz spielt für Luzerner Unternehmen eine wachsende Rolle. Denn mit sinkenden Energie- und damit Betriebskosten können sie ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen. Seit Mai 2010 unterstützt die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) ihre Geschäftskunden mit dem «CKW Energieeffizienz-Bonus». Über 40 Luzerner Unternehmen nehmen am KMU-Modell der Energieagentur der Wirtschaft (EnAW) teil. CKW unterstützt die Teilnahme sowie die Effizienzmassnahmen während zehn Jahren mit insgesamt 500‘000 Franken. Bis 2022 werden die Unternehmen dadurch mindestens drei Millionen Kilowattstunden Strom und über 3‘500 Tonnen CO2 einsparen.

Strategische Neuausrichtung bei CKW

20. Juni 2014 – Luzern

Marktbedingungen führen zum Abbau von 20 Stellen im Juni 2014

Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) hat im Zuge der erheblich veränderten Marktbedingungen ihre Unternehmensstrategie überprüft und angepasst. CKW positioniert sich weiterhin als verlässliche Energiedienstleisterin der Zentralschweiz. Verstärkter Kundenfokus, marktgerechte Strukturen, das Erschliessen neuer Wachstumsfelder und gezielte Kosteneinsparungen stärken die Wettbewerbsfähigkeit von CKW. Dies führt im Juni 2014 zu einem Abbau von 20 Stellen.

600 neue Wärmepumpen senken Energieverbrauch und CO2-Ausstoss

13. Juni 2014 – Luzern

Erfolgreiches Förderprogramm im Kanton Luzern

Die Energiestrategie des Bundes weist die Energieeffizienz als wichtigen Pfeiler der Energiezukunft aus. Bereits vor vier Jahren lancierte die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) zusammen mit Steiner Energie Malters (SEM) ihre Energieeffizienzinitiative. Die Partner können nun auf eine erfolgreiche Förderung zurückblicken: Dank 3,25 Millionen Franken Fördermitteln werden im Kanton Luzern zum Heizen jährlich rund 3‘000 Tonnen CO2, eine Million Liter Öl und drei Millionen Kilowattstunden Strom gespart.