Inspirierende Verhältnisse

Besuch beim Musterkunden

Lehner Versand in Schenkon und CKW pflegen ein inspirierendes Verhältnis: Mit Willen zur stetigen Effizienzsteigerung in Energiefragen geht man schon seit Jahren erfolgreich einen gemeinsamen Weg.

Text: Mario Wittenwiler, Fotos: Philipp Schmidli, Erschienen: CENTRAL 2/17

Die Distanz zwischen Schenkon und Rathausen beträgt rund 25 Kilometer und ist damit eine zünftige Velostrecke. Besonders für jemanden, der sie regelmässig als Arbeitsweg zurücklegt. Zumal die Kilometer ja auch wieder zurückgefahren werden müssen. Doch genau das macht CKW-Mitarbeiter Rolf Gutjahr.

Kein Wunder, ist Rolf Gutjahr topfit; und kein Wunder, sieht man ihm sein eigentliches Alter nicht an: Als Gutjahr in die Dienste von CKW eintrat, fiel in Europa gerade der Eiserne Vorhang. Wie das Unternehmen selbst musste auch er sich in dieser langen Zeit immer wieder neu erfinden: Seine Stationen führten ihn von der Montage über die technische Leitung von Netzanlagen bis zu Kundenberatung und Verkauf. Entsprechende Besuche absolviert Gutjahr gerne auf umweltschonende Art: Oft nimmt er dafür einen Renault Zoe aus der E-Mobil-Flotte von CKW. An seiner Arbeit als Account Manager gefallen ihm die Abwechslung sowie der Kontakt zu Menschen. «Ich fahre auch nach fast 30 Jahren bei CKW jeden Tag gerne zur Arbeit.» Besonders spannend findet Gutjahr jeweils die Termine bei Lehner Versand in Schenkon bei Sursee, wo er selbst zu Hause ist.

50'000 Artikel

Thomas Meier von Lehner Versand und Rolf Gutjahr von CKW.

An den sieben Standorten der Firma stehen auf über 20'000 Quadratmeter Lagerfläche 50'000 verschiedene Artikel zum Versand bereit: günstige Produkte aus den Bereichen Bettwäsche und Arbeitsbekleidung, aber auch Mode, Haushalt und Garten sowie Fitness und Beauty. «Durch die Lagerhaltung in der Schweiz bieten wir sehr schnelle Lieferzeiten», sagt der Geschäftsführer Thomas Meier. «Dank dieser hohen Servicequalität können wir uns auch gegen übermächtig erscheinende Konkurrenten wie Zalando behaupten» 



Meier stieg vor bald zehn Jahren in den Betrieb ein. Vor vier Jahren übernahm er zusammen mit seinem Bruder Philipp die Leitung von seinem Vater Gerold, der das Unternehmen einst gründete. Trotz eines aktuellen Umsatzes im hohen zweistelligen Millionenbereich und insgesamt 190 Beschäftigten ist Lehner ein echtes Familienunternehmen geblieben.

Erster Kontakt per Check auf dem Eis

CKW-Mann Gutjahr und Unternehmer Meier trafen zum ersten Mal bei einem Eishockeyspiel als Gegner aufeinander. Damals verband sie die Leidenschaft für krachende Checks auf dem Eis. In der Zwischenzeit ist daraus eine enge berufliche Beziehung geworden. Grund dafür ist das gemeinsame Interesse an innovativen Energiesparlösungen. «In Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist Lehner Versand ein Vorzeigeunternehmen», sagt Gutjahr. Vor fast zehn Jahren erklärte er Meier das von der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) für KMU entwickelte Energiemanagement-Modell. «Rasch war uns klar, dass es sich um eine lohnende Sache handelt», so Meier. 

In Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist Lehner Versand ein Vorzeigeunternehmen.
Rolf Gutjahr, Senior Account Manager, Strom und New Business

Die Energieeffizienz des Standorts Schenkon liess man auf Herz und Nieren überprüfen. Als Erstes wurde das Firmengebäude in Schenkon mit einer Wärmepumpe ausgestattet. «Dadurch sparen wir jedes Jahr rund 40'000 Liter Heizöl, dies entspricht 126,8 Tonnen CO2», führt Meier aus. Als weitere Massnahme wurde die neue Lagerhalle konsequent mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Die Beleuchtung, wie übrigens seinen gesamten Energiebedarf, speist Lehner mit SwissAqua, einem Naturstromprodukt von CKW aus reiner Wasserkraft. Bereits vor der Teilnahme am Programm der EnAW bestückte das Versandunternehmen die kompletten Dächer der Verwaltungs- und Lagergebäude am Hauptsitz in Schenkon mit Solarpanels. Die Photovoltaikanlage mit einer Fläche von über 2'000 Quadratmetern produziert jährlich 236'000 kWh Solarstrom – eine Menge, die etwa dem Verbrauch von 53 Haushaltungen entspricht.

Breites Engagement

Auch privat setzt sich Meier für den Umweltschutz ein. Gerade evaluiert er die Vorteile einer Photovoltaikanlage mit Stromspeicher für sein Eigenheim. Dabei soll auch eine Ladestation für das eigene Elektroauto miteinbezogen werden. «Als Kunde fordert Lehner Versand uns immer wieder heraus, innovative Lösungen anzubieten», sagt Gutjahr. Aber nicht nur Umweltschutz ist bei Lehner Versand grossgeschrieben, auch in Sport und Kultur ist auf die Unterstützung des Unternehmens Verlass. Regionale Topathleten aus Sportarten wie Rudern, Inlineskating oder Fussball sowie Sportanlässe wie der Rollstuhlmarathon und Vereine aus der näheren Umgebung geniessen die Unterstützung von Lehner Versand. «Der Erhalt und die Förderung der Region sind Teil unserer Firmenphilosophie, die wir leben», erklärt Meier.

Elektrotankstelle für jedermann

Ein zentrales Element im Geschäft eines Versandhändlers ist der Katalog: Lehner lässt alle Kataloge und Briefe klimaneutral mit dem Label «Pro Clima» der Schweizerischen Post verteilen. Eine besondere Investition in den Schutz der Umwelt bemerkt der Besucher bereits auf dem Vorplatz des Versandunternehmens. An der firmeneigenen Elektrotankstelle dürfen Fahrer von Elektroautos gratis Naturstrom beziehen. «Kunden stöbern in unserem Verkaufslokal in Schenkon gemütlich durch das vielfältige Sortiment, während ihr Elektroauto aufgeladen wird», sagt Meier stolz. 

Rolf Gutjahr von CKW an einer Elektrotankstelle.

Ein Angebot, das auch Rolf Gutjahr gerne wahrnimmt, während er dort ist. «Die Ladestation wird via SMS freigeschaltet und ist auch für Nichtkunden rund um die Uhr zugänglich», fügt Meier an. Auch mit dem 2016 installierten Spannungsregler von CKW leistet das Unternehmen einen Beitrag zur Energieeffizienz.

Inspirierende Verhältnisse

Im Zentrum der Zusammenarbeit zwischen Lehner Versand und CKW steht stets die Nachhaltigkeit – und keine kurzfristigen Massnahmen zu Marketingzwecken. «Die E-Tankstelle vor dem Hauptsitz oder der Bezug von Strom aus reiner Wasserkraft entsprechen unserem wirtschaftlichen Selbstverständnis», hält CEO Meier fest. «Rolf Gutjahr und CKW haben uns über die Jahre immer sehr kompetent unterstützt und praktische Lösungen vorgeschlagen», so Meier. Die Zeichen stehen gut, dass die fruchtbare Beziehung noch lange andauert. Denn auch auf Seiten von CKW freut man sich über den «Musterkunden». Rolf Gutjahr: «Das Energiespar-Portfolio von Lehner Versand ist derart komplett, dass ich damit anderen Kunden ausführlich aufzeigen kann, was CKW alles für Lösungen anbietet»

Lehner Versand in Schenkon.
Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren.

Einfach CKW

CKW bietet ein breites Spektrum an Leistungen aus einer Hand: 
Strombezug, Smart Energy, Energieoptimierung, Gebäudetechnik, 
IT & Communication sowie Fiber Services.