Networking Event - Klimaschutz

Im Namen des Klimaschutzes

86 Teams starteten am Freitag 8. Juni an der WAVE-Trophy, der grössten Elektromobilität-Rally der Welt. Das Motto der diesjährigen Trophy lautet "Green technology tour" (Grüne Technologie Tour). Zum Auftakt präsentierten drei Gastreferenten, innovative Lösungen für den Klimaschutz.   

Text: Debora Baumgartner

Der Pioniergeist ist beim Betreten der Garage deutlich spürbar. 86 Fahrzeuge stehen bereit für die WAVE-Trophy. Die Fahrerinnen und Fahrer prüfen ihr Gepäck, laden Verpflegung und diverses Material auf ihre Fahrzeuge. Von zwei Rädern bis zum Bus ist alles dabei: Velos, Dreiräder, Motorräder, Autos, ein Lastwagen und sogar ein Postauto fahren mit – alle werden ausschliesslich mit Strom betrieben.

Auftakt der Wave-Trophy 2018 in Winterthur.
Um das Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, brauchen wir Lösungen, die keine zusätzliche Probleme kreieren
Daniel Egger, Head Marketing und Sales der Firma Climeworks

Lösungen, die keine neuen Probleme kreieren

Bevor die Reise durch die Schweiz losgeht, erklärt Daniel Egger, Head Marketing und Sales der Firma Climeworks, wie es gelingt, CO2 aus der Luft zu filtern und für die Industrie aufzubereiten. «Um das Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, brauchen wir Lösungen, die keine zusätzliche Probleme kreieren», sagt Egger. Es reiche nicht aus, CO2 neutral zu werden. Das Gas müsse zusätzlich aus der Luft entfernt werden. Deshalb kreiert Climeworks Filter, die genau das machen (So kommt das CO2 aus der Luft). Das gewonnene CO2 wird wiederum zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie verwendet.

Wie wichtig und aktuell das Thema Klimaschutz ist, zeigt Kai Landwehr, Marketingleiter und Mediensprechen von Myclimate, auf: «Selbst wenn wir das ehrgeizige Ziel des Klimabkommens erreichen, kommen massive Veränderungen auf uns zu», sagt er. «Vergleichen Sie es mit unserem Körper. Wenn die Temperatur um 2 Grad ansteigt, bekommen wir Fieber und fühlen uns unwohl.» Es sei das Ziel von Myclimate, dem CO2-Ausstoss einen Wert und Preis zu geben. «Nur so kann eine verursacherbasierte Gebühr eingeführt werden, die wiederum für Gegenmassnahmen eingesetzt werden kann. Das Klima ist global, deshalb brauchen wir globale Massnahmen», so Landwehr.

CKW mit einem Renault Zoé an der Wave-Trophy 2018.

Eine Botschaft für die Welt

Die 86 Teams, die an der WAVE-Trophy mitfahren, nehmen an einer solchen Massnahme teil. Das Ziel der Trophy: auf die Möglichkeiten aufmerksam zu machen, die schon heute im Bereich der Elektromobilität bestehen. «Elektromobilität ist mehr als nur Autos, die mit Storm fahren. Es ist Teil eines gesamten Energiesystems, dass noch viel intelligenter werden muss.» sagt Jürgen Baumann vom Bereich Building Technologies bei Siemens, Hauptsponsor der Wave-Trophy. «Die verschiedenen Netzwerke müssen nicht nur miteinander kommunizieren können, sie müssen sich auch verstehen.» 

Die Teams sind bereit, die Fahrzeuge und das Gepäck aufgeladen, es kann losgehen. Ein Fahrzeug nach dem andern tritt die Fahrt an. Nächster Halt ist in Affoltern am Albis. Das CKW-Wave Team postet Live. 

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren.

Einfach CKW

CKW bietet ein breites Spektrum an Leistungen aus einer Hand: 
Strombezug, Smart Energy, Energieoptimierung, Gebäudetechnik, 
IT & Communication sowie Fiber Services.