Solarenergie: die spannendsten Zahlen

Wie die Schweiz aus Sonnenstrahlen Strom macht
Kontakt aufnehmen
  • Solaranteil am Stromverbrauch verdoppelt  
    40 Mal mehr Solarstrom wäre möglich  
    25 m2 Solarzellen reichen für eine Familie 

Strom aus Sonnenenergie ist eine Erfolgsgeschichte. Keine erneuerbare Energie wird so umfangreich genutzt wie diese. Das zeigen auch die neusten Statistiken: 

  • 2018 gab es in der Schweiz laut Schweizerischem Fachverband für Sonnenenergie 85’000 Solaranlagen.
  • Diese Solaranlagen produzieren jährlich gemeinsam so viel Strom, dass man 500’000 Familienhaushalte ein ganzes Jahr lang damit versorgen könnte.
  • Der Solaranteil am Stromverbrauch hat sich innerhalb von drei Jahren fast verdoppelt: 2015 waren es 1,92 Prozent, 2018 dann bereits 3,38 Prozent.
  • Alle Schweizer Hausdächer und Fassaden könnten pro Jahr 67 Terrawattstunden Solarstrom produzieren – wenn man sie als Stromerzeuger nutzen würde. Das ist 40 Mal mehr, als momentan tatsächlich an Strom produziert wird.
  • Ein durchschnittlicher Schweizer Haushalt benötigte 25 bis 30 m2 Solarzellen, um seinen jährlichen Strombedarf selbständig zu decken.
  • Weltweiter Spitzenreiter in Sachen Solarstrom ist China. Seine Anlagen produzieren rund 35 Prozent des weltweit gewonnenen Solarstroms. Auf Platz 2 folgen die USA, dann Japan und Deutschland.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr über Solaranlagen erfahren?

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf ckw.ch/datenschutz