Geistlich Pharma AG

Intelligente Arealbeleuchtung in Wolhusen
  • 42 moderne LED-Kandelaber ersetzten 14 alte 250-Watt-Lampen.
    Die neuen LED-Lampen leuchten nur mit voller Stärke, wenn ein Fahrzeug oder eine Person in der Nähe ist.
    Mit der neuen Arealbeleuchtung konnte die Sicherheit für Schichtarbeiter nachts erheblich erhöht werden.

Geistlich Pharma ist auf Biomaterialien für die Regeneration von Knochen, Knorpel und Gewebe spezialisiert und hat mit seinen Produkten den Markt für regenerative Biomaterialien entscheidend geprägt. Die Firma beschäftigt weltweit über 600 Mitarbeitende, davon 220 am Standort Wolhusen.

Um den gestiegenen Anforderungen an die Produktion gerecht zu werden, ist ein Team unter der Leitung von Thomas Waldleben, Head of Engineering, damit beschäftigt, das Firmengelände am Hauptsitz laufend auszubauen. In diesem Zusammenhang wurde 2015 auch ein Projekt ins Leben gerufen, um den Energieverbrauch zu reduzieren. Das Ziel: Bis 2020 nahezu CO2-neutral zu produzieren. Zudem mussten im Zuge der Arbeiten diverse Leuchten auf dem ganzen Areal ersetzt werden.

Mit der neuen Arealbeleuchtung konnten wir sowohl den Energieverbrauch wie auch die Lichtverschmutzung deutlich reduzieren.
Thomas Waldleben, Head of Engineering

Gemeinsam mit dem langjährigen Partner CKW wurde deshalb im Winter 2018 der Umbau der Arealbeleuchtung auf ein intelligentes Beleuchtungssystem in Angriff genommen. Im Zuge der Arbeiten wurden die 14 bisherigen 250-Watt-Lampen durch 42 LED-Kandelaber ersetzt, von denen jede höchstens 25 Watt Anschlussleistung besitzt. Die neuen Leuchten sind so eingestellt, dass sie nachts nur gerade mit 25 Prozent ihrer maximalen Leistung leuchten. Erfasst eine Leuchte in ihrem Aktionsradius ein Fahrzeug oder eine Person, dann fährt sie je nach Uhrzeit auf 80-100 Prozent hoch. Gleichzeitig gibt sie ein Signal an die benachbarten Leuchten weiter ebenfalls hochzufahren. Kurz nach dem Passieren der jeweiligen Leuchten fahren diese wieder auf 25 Prozent zurück. 

Mit der neuen Beleuchtung ist Thomas Waldleben sehr zufrieden. Die Sicherheit auf dem Areal konnte erheblich erhöht werden. Gleichzeitig konnte das Unternehmen den Energieverbrauch trotz mehr Ausleuchtung deutlich senken und die Lichtverschmutzung reduzieren. Zudem lässt sich das System jederzeit problemlos um neuen Lampen erweitern.

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unserem Beleuchtungsangebot.

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf ckw.ch/datenschutz