Networking Event – Rohstoffe & Energie speichern

Lithium-Batterien – eine Lösung oder ein Problem? 

|Eine Elektromobilitäts-Rally ohne über Batterien zu sprechen, wäre Fussball spielen ohne Ball. Deshalb ist der vierte und letzte Networking Event der WAVE-Trophy dem Thema «Rohstoff- und Energiespeicher» gewidmet.

Text: Debora Baumgartner | Erschien: Juli 2018

 

Batterien sind der Knackpunkt der Energiewende. Je mehr elektrische Geräte Einzug in unseren Alltag halten, desto mehr Energie muss gespeichert und bei Bedarf abgerufen werden können. Dazu sollen die Batterien leicht, sicher und schnell aufladbar sein. Eine Herausforderung, mit der die Elektromobilitätsbranche kämpft. Momentan fahren die meisten Elektroautos mit Lithium-Batterien. Da steht die Frage nah: Wie viel Lithium gibt es und wie lange wird es uns reichen?

 

Rolf Widmer vom EMPA.
«Es gibt kein besser geeignetes Element für Batterien. Lithium ist leicht, leistungsstark und ungiftig.»
Rolf Widmer, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei EMPA

Diese Frage ist Rolf Widmer, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei EMPA nach gegangen. «In einer Lithium-Batterie stecken gerade mal 200 Gramm Lithium, der Rest ist Verpackung», sagt Widmer. Vorräte gibt es in Salzseen, Minen und dem Meer, wobei die ersten Salzseen bereits ausgeschöpft sind. «Die ersten Minen werden schon in 20 Jahren ausgeschöpft sein», berechnet Widmer. Die grössten Vorkommen sind im Meer. Diese sind jedoch so stark verdünnt, dass der Abbau zu viel Energie kostet. «Finanziell lohnt sich momentan auch das Wiederverwerten noch nicht. Wird heute eine Lithium-Batterie rezykliert, werden Kobalt und Nickel herausgeholt.»

Eine gute Alternative

Widmer ist überzeugt: «Es gibt kein besser geeignetes Element für Batterien. Lithium ist leicht, leistungsstark und ungiftig.» Dennoch sei es unrealistisch, dass Batterien grosse Pumpspeicherwerke ersetzten werden. "Um die Speicherleistung eines grossen Kraftwerkes wie Limmern zu ersetzen, bräuchte es die Batterien von etwa 440'000 Teslas", so Widmer.

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf ckw.ch/datenschutz