Gebäude zum Leben erwecken

Neue Perspektiven für Beruf und Freizeit

CKW-Mitarbeiter Florian Jurt nutzt seine Erfahrung als gelernter Elektroinstallateur und Automationsspezialist für sein derzeit liebstes Hobby: den Umbau eines alten Feuerwehrautos.

Text: Debora Baumgartner, Bilder: Debora Baumgartner, Film: 110 ahundredandten GmbH, Erschien: Februar 2020 

 

Werkzeug, Arbeitstische, Holzteile und Autositze stehen in der Industriehalle zwischen zwei Bussen. Die Halle in der Agglomeration von Luzern wird pro Quadratmeter vermietet, 30 davon nutzen Florian Jurt, Automationsspezialist bei CKW, und seine Partnerin Janet, um ein altes Feuerwehrauto in einen bewohnbaren Bus umzubauen. Das Reiseziel steht noch nicht fest: «Zuerst wollen wir nach Island fahren, später vielleicht durch Kanada reisen. Noch aber ist alles offen», sagt Florian. 

Dank flexibler Arbeitszeit kann sich der Automationsspezialist auch mal während der Woche Zeit für sein Hobby nehmen.
Florian Jurt, Auotmationsspezialist bei CKW
Florian Jurt CKW

 

«Meine Arbeit stellt mich immer wieder vor neue Herausforderungen...»

Gut vorbereitet

Janet probiert eine Nackenstütze aus – schliesslich soll der Sitz bei langen Fahrten bequem sein. «Da es ein altes Fahrzeug ist, sind nicht mehr alle Ersatzteile so einfach erhältlich», weiss Florian. Er schaut durch die Pläne, denn das Paar muss an alles denken: Wie gross darf das Bett sein, wie viel Stauraum ist nötig und wie hoch ist der Stromverbrauch?  

Etwa ein Jahr dauert der Umbau, ab Ostern sind erste Wochenendausflüge als Test geplant. Dank flexibler Arbeitszeit kann sich der Automationsspezialist zwischendurch auch während der Woche um sein Hobby kümmern.  

Wissen aus dem Beruf

Als gelernter Elektroinstallateur bringt Florian nützliche Erfahrung mit. Vieles musste er auch dazulernen: «Ich hatte mit zwei zentralen Elementen in einem Bus, Wasser und Gas, zuvor keine Erfahrung», sagt Florian, während er zwei Solarpanels bereitstellt. «Beim freien Campen ist Strom immer eine besondere Herausforderung. Einen Generator wollen die Wenigsten mitschleppen, und Solarpanels sind eine ökologische Lösung.» 

Florian und sein Bus
Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf ckw.ch/datenschutz