Intelligent verknüpft

Smarter Werkhof in St. Erhard

Der neue CKW-Werkhof in St. Erhard benötigt kaum Energie aus dem Netz – das Versorgungszentrum ist ein energieoptimiertes «Smart Building». 

Text: Tamara Tiefenauer | Bild: Philipp Schmidli | Erschien: Central 2/20 

 

Der CKW-Werkhof in St. Erhard genügt modernsten Ansprüchen: Erdsonden, Wärmepumpen und Solaranlage produzieren Wärme, Kälte und Strom – und für klimafreundliche Mobilität stehen Elektroladestationen zur Verfügung. Auch vernetzte Brandmelde-, Zutritts- und Sicherheitsanlagen sind Teil des Smart Buildings.

Steuerung mit einem System

Alle technischen Anlagen des Werkhofs kommunizieren über ein einheitliches Netzwerk und werden mit einem übergreifenden Gebäudeleitsystem überwacht. «Das ermöglicht eine gesamtheitliche Energieoptimierung – das eigentliche Herzstück des Smart Buildings», sagt Dominik Blum, Projektleiter Smart Building bei CKW. «Wir können damit die lokale Produktion und die Nutzung der Energie so aufeinander abstimmen, dass möglichst wenig Strom aus dem Netz nötig ist. Das spart Kosten und erhöht die Rentabilität der Investitionen.» Eine Salzbatterie aus Schweizer Produktion hilft zusätzlich, die Energiebalance zu halten.

Frühzeitige Planung ist wichtig

Über alle Energieerzeuger, Speicher und Bezüger führt CKW in ihrem Werkhof ein aktives Energiemanagement. Dominik Blum gibt dazu ein Beispiel: «Lokal produzierten Strom nutzen wir möglichst direkt – mit dem Überschuss laden wir die Wärme-, Kälte- und Stromspeicher.» Das Energiemanagement berücksichtigt auch aktuelle Wetterprognosen. «Wenn beispielsweise an einem Wintertag Sonne angesagt ist, heizt das System frühmorgens das Gebäude und die Speicher nur wenig auf.»

Lokal produzierten Strom nutzen wir möglichst direkt.
Dominik Blum, Projektleiter Smart Building

Für die Planung und Realisierung eines Smart Buildings ist eine frühzeitige Gesamtsicht auf alle Energiesysteme wichtig. Dominik Blum: «So passen wir die Grösse der Wärme-, Kälte- und Stromerzeuger sowie den Speicher dem Gebäudebetrieb entsprechend an.» CKW verfügt über das nötige Wissen in der Energieoptimierung und arbeitet zusätzlich mit externen Fachplanern zusammen. So können Projekte von der Vorstudie bis zur Fertigstellung optimal unterstützt werden.

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf ckw.ch/datenschutz