Triathlon: Drei Disziplinen, ein Ziel

Fabio Koitzsch bereitet sich auf den Wettkampf vor

Zwischen Spass und Ambition: Der Nachwuchstriathlet Fabio Koitzsch ist von der Wettkampfatmosphäre in den Bann gezogen.  

Text: Isabelle Frühwirt Fotos: Philipp Schmidli 

«Während eines Wettkampfs bin ich im Tunnel: Ich denke an nichts, bin voll konzentriert und will einfach nur ins Ziel kommen», sagt der 17-jährige Fabio Koitzsch. «Dieses Gefühl kenne ich sonst nicht.» Für den Nachwuchstriathleten aus Beromünster macht genau dieses Gefühl den Reiz des Triathlons aus. Dennoch steht für ihn nicht nur die eigene Leistung im Fokus. «Mir gefällt auch das Gemeinschaftsgefühl an einem Wettkampf», sagt er. «Man merkt, dass alle zusammenhalten und sich trotz der Konkurrenzsituation gegenseitig anfeuern.» Das zeige sich beispielsweise in der Kulanz der Triathleten beim Wechseln, wenn jemand seine Zone aus Versehen übertritt. Oder auch darin, dass die führenden Athleten die zurückgebliebenen mit motivierenden Zurufen unterstützen. 

Einmal den Ironman mitzumachen und ins Ziel zu kommen, das wäre grossartig.
Fabio Koitzsch, Nachwuchstriathlet

Von klein auf sportbegeistert

Jugendriege, Läuferriege, Schwimmverein, Biken mit dem Vater, Teilnahme an Stadtläufen – Sport spielte in Fabio Koitzschs Leben schon immer eine grosse Rolle. So brachte ihn sein Vater schliesslich auch vor drei Jahren bei einer Biketour auf die Idee, Triathlon auszuprobieren. «Ich mochte Joggen, Biken und Schwimmen, daher dachte ich mir: Wieso eigentlich nicht?», erzählt Fabio Koitzsch. Kurzerhand meldete er sich für den CKW Sempachersee Triathlon an. «Ich lieh mir das Rennvelo eines Freundes aus und begann zu trainieren.» Vor den Zentralschweizer Hausbergen Rigi und Pilatus schwamm er 500 Meter, absolvierte die 20 Kilometer lange Radstrecke und legte die 5 Kilometer lange Laufstrecke zurück. Als der damals 14-Jährige ins Ziel kam, war er bereits angefressen – vom Triathlon und vom Wettkampfgefühl. 

  • Sponsoring des CKW Sempachersee Triathlons

    Am 5. Juli findet der diesjährige CKW Sempachersee Triathlon statt. CKW unterstützt den Anlass als Titelsponsorin und trägt damit dazu bei, dass auch Kinder und Jugendliche erste Triathlonerfahrungen sammeln können.  

    Daneben sponsert CKW verschiedene weitere Breitensportanlässe sowie kulturelle und soziale Projekte in ihrem Versorgungsgebiet. Erfahren Sie mehr über das Engagement von CKW

Körperlich und mental bereit für den Triathlon

Als 16-Jähriger stiess Fabio Koitzsch auf den Triathlon Club Sursee, der ihn als Mitglied aufnahm. Neben diversen Trainings bekam er dort auch die Möglichkeit, mit dem zweifachen Ironman-Sieger Christoph Mauch zu trainieren. «Besonders beim Schwimmtraining brachte mich seine Unterstützung weiter», sagt Fabio Koitzsch. «Dabei ging es vor allem darum, meine Technik zu verfeinern, sodass ich die Schwimmdistanz möglichst kraftsparend überwinden kann.» Neben der körperlichen Fitness ist aber auch der Kopf wichtig. «Bin ich gestresst, merke ich das im Wettkampf», sagt er. «Daher versuche ich stets, auch mental bereit für einen Triathlon zu sein.» Was ihm dabei hilft: «Bis jetzt bin ich bei jedem Wettkampf ins Ziel gekommen, das baut mich auf.»

Fabio Koitzsch mit seinem Velo auf einer Trainingsroute in der Nähe von Beromünster.

Fabio Koitzsch trainiert mehrmals pro Woche – unter anderem auf dem Rennvelo in der Nähe seines Wohnorts Beromünster.

Der grosse Traum vom Ironman

Einen fixen Trainingsplan hat Fabio Koitzsch bewusst nicht: «Triathlon ist für mich immer noch ein Hobby und ein Ausgleich zur Schule. Nach einem stressigen Tag noch eine Stunde aufs Velo tut mir zwar gut. Aber das liegt nicht jeden Tag drin.» So steht für den Kantonsschüler die Matura denn auch an erster Stelle. Eine Profikarriere kann sich der 17-Jährige nicht vorstellen. «Dafür bin ich zu inkonsequent – und esse zu gerne», sagt er und lacht. Ein grosses Ziel hat er dennoch: «Einmal den Ironman mitzumachen und ins Ziel zu kommen, das wäre grossartig.» 

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf ckw.ch/datenschutz