Lernen mit Perspektive

Martin Wirz, Lernender Netzelektriker

Martin arbeitet bereits in der Lehre an der Energiezukunft. Im Privaten sagt er ebenfalls «Ja zu morgen». 

Erschien: Januar 2021

 

Martin begann im August 2019 seine Lehre zum Netzelektriker bei CKW. Die Hobbys des 16-Jährigen sind Schwingen, Nationalturnen und Joggen. 
 

Wieso hast du dich für eine Lehre bei CKW entschieden? 

Ich bin ein sehr sportlicher Typ und wollte deshalb einen Beruf lernen, bei welchem ich mich körperlich betätigen kann und viel draussen unterwegs bin. Zudem war es mir wichtig, dass ich in einem Team arbeiten kann. Die Lehre als Netzelektriker ist wie dafür gemacht. 
 

Wie würdest du das Lernumfeld bei CKW beschreiben? 

Ich wurde vom ersten Tag an gut aufgenommen und in das Team integriert. Das Vertrauen der Vorgesetzten in die Lehrlinge ist sehr gross. Wir haben viele Freiheiten, bekommen aber auch konstruktives Feedback, wie wir unsere Arbeit verbessern können.

Würdest du anderen eine Lehre bei CKW weiterempfehlen? 

Ja, auf jeden Fall. Man fühlt sich als Lehrling bei CKW sofort willkommen. Die Kollegen sind alle sehr nett und hilfsbereit und wir profitieren von vielen Benefits. CKW hat über 300 Lernende in Ausbildung. Wir haben viele coole Aktivitäten geplant. Mehr kann ich mir nicht wünschen. 
 

Wie denkst du, wird sich die Energiezukunft von jetzt unterscheiden? 

Es wird bestimmt immer weniger Atomkraft geben. Wie lange es dauert, bis diese komplett durch saubere Energie ersetzt sein wird, wird sich zeigen. Eines ist aber sicher: Dadurch, dass die Welt technologisierter wird, wird immer mehr Strom benötigt. Ich werde also noch lange etwas zu tun haben. Meine Perspektiven als Netzelektriker sehen also sehr gut aus. 
 

Was ist dein persönlicher Beitrag mit deiner Arbeit zu «Ja zu morgen»? 

Beruflich leiste ich Tag für Tag meinen Beitrag zur Energiezukunft, indem ich die Häuser der Leute mit Energie versorge. In meinem Privatleben achte ich darauf, dass ich nicht unnötig Energie verbrauche und zum Beispiel nicht grundlos Lichter brennen lasse und versuche, nachhaltig zu leben. Zum Beispiel den Abfall zu trennen und wenig Plastik zu benutzen. Es sind eben auch die kleinen Dinge, die zählen.

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf ckw.ch/datenschutz