Medien

Medienmitteilungen

CKW operativ stark unterwegs

14. Dezember 2017 | 07:00 Uhr

Die CKW-Gruppe erwirtschaftet dank guter operativer Leistung und Wachstum in neuen Geschäftsfeldern wieder ein positives Betriebsergebnis von 78,4 Mio. CHF (Vorjahr: Verlust von 81,0 Mio. CHF).

Die Transformation des Energiemarktes setzte sich auch 2016/17 fort. CKW begegnete den wandelnden Marktbedingungen mit gezielten Investitionen in neue Geschäftsmodelle und treibt gleichzeitig die kontinuierliche Optimierung des Kerngeschäfts voran. Zudem tritt CKW seit Juni 2017 mit einer neuen Dachmarke auf, um das wachsende Dienstleistungsangebot und die Digitalisierungschancen ganzheitlich anbieten und gleichzeitig auf kundenspezifische Anforderungen optimieren zu können.

Sondereinflüsse und weiterhin tiefe Energiepreise prägen das Geschäftsjahr

Der Preiszerfall an den Energiemärkten belastet nach wie vor das Ergebnis von CKW. Trotz eines zuletzt positiven Trends liegen die Energiepreise unter den Produktionskosten. Im Netz führte die Absenkung des Kapitalkosten-Zinssatzes (WACC) durch das eidgenössische Departement UVEK von 4,7% auf 3,83% zu einem um 6,3 Mio. CHF tieferen Ergebnisbeitrag im Vergleich zum Vorjahr. Positiv hat sich die nachträgliche Entschädigung von 13,5 Mio. CHF für den Verkauf des Übertragungsnetzes an die nationale Netzgesellschaft Swissgrid ausgewirkt.

Auch in 2016/17 nahm CKW ergebniswirksame Wertberichtigungen für den Produktionsausfall des Kernkraftwerks Leibstadt, Energiebeschaffungsverträge und regulatorische Risiken vor. Die Wertberichtigungen liegen jedoch mit 30,5 Mio. CHF deutlich unter dem Vorjahresniveau.

Neue Geschäftsmodelle auf Erfolgskurs

Der Ertragsausfall aufgrund des Preiszerfalles konnte durch neue Dienstleistungen nachhaltig reduziert werden. Insbesondere die Vermarktung von Kraftwerken am Systemdienstleistungsmarkt hat sich im abgeschlossenen Geschäftsjahr positiv entwickelt.

Zum positiven Gesamtergebnis trägt auch die hohe Auslastung des Datacenter LuZ bei. Eine breite Kundenbasis aus Wirtschaft und öffentlicher Hand konnte für die Nutzung des Service gewonnen werden.

Das Segment Gebäudetechnik hat sich in einem stark umkämpften Markt mit hohem Preisdruck erfreulich behaupten können. Der Return on Sales (ROS) bleibt auf einem für die Branche hohen Niveau von 6,6%.

Gesunde Eigenkapitalquote

Mit einer Eigenkapitalausstattung von 64,3% ist CKW für die kommenden Herausforderungen am Energiemarkt gut gerüstet. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung vom 26. Januar 2018 eine Dividendenzahlung von 3.– CHF pro Aktie vor (Vorjahr 2.– CHF).


Kennzahlen der CKW-Gruppe

Der CKW-Geschäftsbericht 2016/17 (Jahresbericht und Jahresrechnung) steht Ihnen unten als Download zur Verfügung.

Medienkontakt

Marcel Schmid

Leiter Media Relations, Mediensprecher

Folgen Sie uns auf Twitter
 
Wir sind für Medienschaffende auch ausserhalb unserer Geschäftszeiten erreichbar.

Telefon 0800 259 259

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf ckw.ch/datenschutz