Medien

Medienmitteilungen

Solides Ergebnis in weiterhin anspruchsvollem Umfeld

14. Juni 2017 | 10:00 Uhr

Die CKW-Gruppe erzielte im 1. Halbjahr 2016/2017 ein Betriebsergebnis (EBIT) von 65,6 Mio. CHF und liegt damit 22,1 Mio. CHF unter der Vorjahresperiode. Die nachhaltig tiefen Energiemarktpreise und der ausserplanmässige Stillstand des Kernkraftwerks Leibstadt führten zu dieser Ergebnisentwicklung. Im Rahmen ihrer Strategie hat CKW die Diversifikation weiter vorangetrieben. Mit Smart Energy kommt die Energiedienstleisterin dem Kundenwunsch nach einfachen, gesamtheitlichen Lösungen nach.

Digitalisierung, neue Technologien, tiefe Grosshandelspreise … Ein grosser Wandel der Energiebranche ist im Gange – und die Komplexität steigt. Je mehr diese Komplexität zunimmt, desto grösser wird der Wunsch nach einfachen, gesamtheitlichen Lösungen. CKW hat deshalb ihre neue Strategie konsequent auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet: «Wir wollen Energie einfach machen und unseren Kunden den Wunsch nach Lösungen aus einer Hand erfüllen», sagt Felix Graf, CEO CKW.

Ein Beispiel dafür ist das neue Smart Energy Angebot. Damit adressiert CKW sämtliche Kundenbedürfnisse rund um das Thema Energie: Von der eigenen Stromerzeugung, der Speicherung, der Elektromobilität bis hin zur CO2-freien Wärmeerzeugung. Herzstück bildet eine intelligente Steuerung, die es ermöglicht, den Eigenverbrauch von selbst produziertem Solarstrom via Web oder Smartphone App zu optimieren und zu überwachen.

Diversifikation weiter ausgebaut

Im Zusammenhang mit dem Smart Energy Portfolio hat CKW das Angebot im Bereich Gebäudetechnik erweitert und beispielsweise erste energieeffiziente Wärmepumpen installiert und in Betrieb genommen. Sehr positiv entwickelt sich auch die Auslastung des Datacenters Luzern, es unterstützt das breite Dienstleistungsangebot von CKW.

Die Gesamtleistung im Bereich Gebäudetechnik von über 70 Mio. CHF konnte im 1. Halbjahr 2016/2017 gehalten werden. Der hohe Preisdruck in diesem Dienstleistungssektor führte dazu, dass die Gesamtleistung der Vorjahresperiode nicht übertroffen werden konnte und das Betriebsergebnis mit 4,3 Mio. CHF leicht unter der Vorjahresperiode liegt.

Tiefe Energiemarktpreise und Stillstand KKL belasten Ergebnis

Im Bereich Energie drückt sich der Zerfall der Grosshandelspreise in den letzten Jahren in einem tieferen Betriebsergebnis der laufenden und der kommenden Berichtsperioden aus. Weiter führten Auflagen der Eidg. Elektrizitätskommission (ElCom) zu tieferen anrechenbaren Gestehungskosten und damit zu einer weiteren Reduktion des Ergebnisbeitrages. Das führte zu einer Gesamtleistung im Bereich Energie von 179,2 Mio. CHF, die 6,6 Prozent unter der Vorjahresperiode liegt.

Der ausserplanmässige Stillstand des Kernkraftwerks Leibstadt und weiter gestiegene Produktionskosten beeinflussten die Beschaffungsseite negativ mit 28,3 Mio. CHF. Das Ergebnis im 1. Halbjahr 2016/17 im Bereich Energie sank von 39,1 Mio. CHF auf 4,3 Mio. CHF.

Verbesserung im Bereich Netze

Das Ergebnis im Bereich Netz verbesserte sich auf 57 Mio. CHF. Grund ist in erster Linie eine Bewertungsanpassung im Zusammenhang mit dem Verkauf des Übertragungsnetzes von CKW an die nationale Netzgesellschaft Swissgrid AG im Jahre 2013. Die zusätzliche nachträgliche Entschädigung beträgt 13,5 Mio. CHF. Die Gesamtleistung erhöhte sich auf 214 Mio. CHF.

CKW investiert pro Jahr rund 45 Mio. CHF in die stabile Versorgungsqualität. Aktuell wird mit dem Neubau eines Unterwerkes das Stromnetz im Raum Willisau / Entlebuch verstärkt und ebenso im Raum Arth / Rigi durch den Ersatz der Unterstation Goldau. Ein weiteres Grossprojekt ist die Vorbereitung des Smart Meter Roll Outs im eigenen Netz wie auch für die Elektro-Genossenschaft Hünenberg.

Betriebsergebnis um einen Viertel gesunken

Das konsolidierte Betriebsergebnis der CKW-Gruppe sank um 25,2 Prozent und liegt bei 65,6 Mio. CHF. Insgesamt führte dies zu einem Unternehmensergebnis von 58,6 Mio. CHF. Dieses liegt 23 Prozent unter der Vorjahresperiode.

Kennzahlen der CKW-Gruppe

  1. Halbjahr
2016/17
1. Halbjahr
2015/16
Veränderung
Gesamtleistungin Mio. CHF
454,6451,10,8%
EBITin Mio. CHF65,687,7- 25,2%
Unternehmensergebnisin Mio. CHF58,676,1- 23,0%
Nettoinvestitionen in
das Anlagevermögen
in Mio. CHF42,135,020,3%
Bilanzsumme am
31.03.
in Mio. CHF2‘182,92‘162,90,9%
Eigenkapital mit Minderheits-
anteilen am 31.03.
in Mio. CHF1‘438,81‘506,8- 4,5%
Eigenkapitalquotein %
65,9%69,7%- 3,8 PP


Der CKW-Aktionärsbrief zum 31. März 2017 steht auf der CKW-Webseite zur Verfügung:  www.ckw.ch/finanzberichte

Medienkontakt

Marcel Schmid

Leiter Media Relations, Mediensprecher

Folgen Sie uns auf Twitter
 
Wir sind für Medienschaffende auch ausserhalb unserer Geschäftszeiten erreichbar.

Telefon 0800 259 259

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf ckw.ch/datenschutz