Flexibilitätsvermarktung

  • Gewinnbringende Vermarktung von Flexiblitäten der eigenen Anlage
  • Sie leisten  einen Beitrag zur Energiewende
  • CKW unterstützt Sie mit viel Know-How und Erfahrung
  • CKW übernimmt die Kommunikation mit Swissgrid


Beinahe alle Anlagen, die Strom verbrauchen oder produzieren, können ihre Flexibilität vermarkten. Als Betreiber einer Anlage verdienen Sie mit der Vermarktung Geld und leisten darüber hinaus einen Beitrag zur Energiewende.

Systemdienstleistungen

CKW ist seit 2009 in der Vermarktung flexibler Anlagen aktiv. In dieser Zeit haben wir uns ein umfassendes Know-How angeeignet. Unsere Expertise erstreckt sich von Pump-Speicher-Kraftwerken über Kehrichtverbrennungsanlagen bis hin zu Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher. Wir optimieren täglich und wissen, welche Märkte für Ihr Kraftwerk den meisten Mehrwert bringen.


CKW Flexpool

Im CKW Flexpool können Sie Ihre Primär- und Sekundärregelreserve in Nicht-Standardgrössen asymmetrisch, unterwöchentlich oder sogar nur zu bestimmten Zeiten vermarkten.

  • Netzstabilität durch Ausgleich

    Für die Netzstabilität ist in der Schweiz die Netzgesellschaft Swissgrid verantwortlich. Sie überwacht die Netzfrequenz, die im Optimalfall 50 Hz beträgt. Bei Abweichungen erhöht oder reduziert Swissgrid die Energiemenge im Netz.

  • Flexibilität vermarkten

    Swissgrid besitzt keine eigenen Kraftwerke, sondern mietet Flexibilitäten von Drittanlagen. Die gemietete Flexibilität wird genutzt, um durch Reduktion bzw. Erhöhung der Produktion oder des Verbrauchs das Netz stabil zu halten. Lange Zeit wurde die Flexibilität kleiner Kraftwerke und flexibler Verbraucher  nicht für die Netzstabilisierung genutzt. Im Zusammenhang mit der Energiestrategie 2050 sieht Swissgrid jedoch vor, dass auch kleinere Anlagen am sogenannten Markt für Systemdienstleistungen teilnehmen. Einer Vermietung Ihrer Flexibilitäten steht damit nichts mehr im Weg.

  • Anforderungen an Anlagenbetreiber

    Grundsätzlich gelten für kleine Produzenten bzw. Verbraucher die gleichen Anforderungen hinsichtlich Technik und Verfügbarkeit wie für die grossen Kraftwerke. Anlagenbetreiber, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, müssen mit Vertragsstrafen rechnen.

    1. Produkte, die Swissgrid angeboten werden, müssen eine Mindestgrösse haben (abhängig vom Produkt).
    2. Es sind mehrere Bilanzgruppenverträge mit Swissgrid nötig.
    3. Die versprochene und die tatsächliche Leistung muss in Echtzeit, d.h. mindestens alle 10 Sekunden, gemessen und mehrere Monate lang gespeichert werden («Online-Monitoring»).
    4. Die Leistungserbringung kann zu jeder Zeit innerhalb der vermarkteten Periode angefordert werden, d.h. auch in der Nacht.
    5. Die Optimierungsaufgabe muss gelöst werden, damit die Anlage nicht zu günstig angeboten wird und der Anbieter dennoch die Zuschläge erhält.
  • Der  CKW Flexpool

    Weshalb ein Pool?

    Die Anforderungen für die Teilnahme am Markt für Systemdienstleistungen sind hoch. Für einzelne Einheiten ist sie deshalb selten attraktiv. Der CKW Flexpool schafft hier Abhilfe.

    Die Vorteile des CKW Flexpools

    Der Pool:

    1. ergänzt die Paketgrösse
    2. regelt die Kommunikation mit Swissgrid
    3. stellt das System für das Online-Monitoring und die Datenspeicherung bereit
    4. steuert die Anlage bei Bedarf Tag und Nacht von der CKW- Netzleitstelle aus
    5. vermarktet die Anlagen optimal, damit ein maximaler Mehrwert generiert wird
    6. wenn eine Anlage nicht die vereinbarte Leistung liefert, gewährleistet der umfangreiche Kraftwerkspark von CKW, dass Vertragsstrafen ausbleiben.
  • Vermarktungserlöse

    Die Erlöse aus der Flexibilitätsvermarktung setzen sich wie folgt zusammen:

    Erlös aus Bereitschaft (Leistungsvorhaltung)

    Der Preis für Leistungsvorhaltung ist ein Marktpreis. Der Markt hat einen Nachfrager (Swissgrid) und viele Anbieter. Swissgrid beschafft jede Woche ungefähr die gleiche Menge. Der Preis wird deshalb vor allem durch die Angebotsseite bestimmt. Abhängig von seinem Platz in der sogenannten «Merit Order» erhält ein Kraftwerk einen Zuschlag oder es ist zu teuer.

    Erlös aus Einsatz (Regelarbeit)

    Der Preis für die Regelarbeit ist je nach Produkt unterschiedlich. CKW vermarktet die Anlagen an Märkten, die bei einem Regelenergieabruf eine Deckung der Opportunitätskosten garantieren.

  • Gewinnverteilung

    Die Erlöse aus der Vermarktung werden zwischen den Anlagenbetreibern und CKW aufgeteilt. Der Verteilschlüssel wird dabei definiert anhand der Verfügbarkeit einer Anlage, ihrer Grösse sowie der Märkte, an denen die Anlage teilnehmen soll.

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren.

Einfach CKW

CKW bietet ein breites Spektrum an Leistungen aus einer Hand: 
Strombezug, Smart Energy, Energieoptimierung, Gebäudetechnik, 
IT & Communication sowie Fiber Services.