CKW bündelt Notstromgruppen für sichere Winterversorgung 

7. Dezember 2022 | 10:00 Uhr

Die Stromversorgungslage in den Wintermonaten ist angespannt. Mit geeinten Kräften treffen Energiebranche und Politik Massnahmen, um eine Strommangellage zu verhindern. CKW hat mit dem Bund einen Vertrag abgeschlossen und wird in den nächsten Wintermonaten Kapazitäten von Notstromgruppen bündeln, um diese bei Bedarf zur Verfügung zu stellen.

Notstromgruppen werden bisher bei Stromausfällen eingesetzt, um beispielsweise Trinkwasserversorgungen oder Leistungen von Rechenzentren sicherzustellen. In diesem Winter will der Bund Notstromgruppen auch einsetzen, um die Energieversorgung zu stärken. Dazu sollen Notstromgruppen zu einem Pool zusammengeschlossen und im Falle einer Strommangellage eingesetzt werden. Ziel ist es, Notstromgruppen mit einer Leistung von insgesamt rund 280 MW unter Vertrag zu nehmen. Diese Massnahme ist Teil der Winterreserveverordnung des Bundes.

CKW schliesst Vertrag mit dem Bund

CKW unterstützt den Bund in diesem Vorhaben und hat mit dem Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen. CKW wird als sogenannter Pooling-Verantwortlicher einen Pool an Notstromgruppen zusammenstellen und sicherstellen, dass diese im Ernstfall zur Stärkung der Winterversorgung eingesetzt werden können. CKW bringt für diese Aufgabe langjährige Erfahrung mit. CKW ist schweizweit führend in der Vermarktung flexibler Anlagen. Seit 2009 hat sich der Energiedienstleister ein umfassendes Know-how angeeignet und ist zu einem bewährten Partner für die Installation, Integration, und Präqualifikation von Anlagen bei Swissgrid geworden. Der CKW Flexpool gehört zu den grössten des Landes und besteht inzwischen aus über 230 Anlagen verschiedenster Technologien verteilt auf die ganze Schweiz. Zum Pool gehören auch über 10 Notstromgruppen. Mit einer präqualifizierten Leistung aller Drittkundenanlagen von über 700 MW bietet CKW seinen Kunden schon heute eine etablierte Pooling-Lösung, um Flexibilitäten für den Primär-, Sekundär und Tertiärregelenergie schweizweit zu vermarkten.

«Wir freuen uns, dass wir diese Erfahrung nun auch für die Stärkung der Schweizer Energieversorgung einsetzen können», sagt Thomas Reithofer, Leiter des Geschäftsbereichs Energie bei CKW. Ab sofort werden weitere Notstromgruppe-Betreiber gesucht, die sich an der Pooling-Lösung von CKW beteiligen und ihre Leistung gegen eine entsprechende Vergütung zur Verfügung stellen wollen. Damit eine Notstromgruppe an dieser Winterreserve teilnehmen kann, muss sie eine Mindestleistung von 750 kW aufweisen. Zudem muss die Anlage netzsynchron betrieben werden können. Um einen Beitrag gegen eine Strommangellage leisten zu können, sollten Brennstoffreserven für einen Betrieb über 24 bis 48 Stunden vorhanden sein.

Mit einem separaten Angebot hat die CKW-Muttergesellschaft Axpo ebenfalls einen Zuschlag vom Bund für die Bündelung von Notstromgruppen erhalten. Die Axpo-Gruppe leistet damit einen relevanten Beitrag zur Stärkung der Stromversorgung im kommenden Winter via Pooling von Notstromgruppen.

Weitere Informationen für Betreiber von Notstromgruppen
Betreiber können sich ab sofort anmelden unter: www.ckw.ch/notstromgruppe

Kontakt bei Fragen: Simon Büschi, CKW Origination, 041 249 52 47, origination@ckw.ch