Fragen und Antworten

Antworten zu häufig gestellten Kundenfragen

Fragen zu MyCKW

Auf MyCKW können Sie sich ganz einfach registrieren. Dazu benötigen Sie Ihre Kundennummer sowie die Postleitzahl Ihrer Rechnungsadresse. Anschliessend können Sie Ihr Login mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem persönlichen Passwort hinterlegen.

Ja, Sie können unter dem Register «Profil» auf «Accounts verwalten» klicken. Dort fügen Sie mit der gewünschten Kundennummer und der Postleitzahl einen Account hinzu.

Ja. Es ist möglich, sich mehrmals mit verschiedenen E-Mail-Adressen zu registrieren.

Fragen zu Strom

Melden Sie Ihren Umzug ganz einfach mit dem Onlineformular

Die Preise finden Sie auf der Informationsseite über die Rückliefervergütung

Das Angebot befindet sich auf der Seite Solarstrom verkaufen

Melden Sie Ihre Anlage unserem Meldewesen an. Bei einer Anlage bis 600 Watt müssen Sie nur das Datenblatt, das dem Solarpanel beigelegt ist, einscannen und mitschicken. Bei einer Anlage ab 600 Watt ist eine Installationsanzeige des Elektrikers notwendig.

Im Kundenportal myCKW unter «Stromverbrauch» können Sie den gewünschten Zeitraum eingeben. Falls Sie eine Strombezugstabelle der letzten Jahre wünschen, wenden Sie sich an das ContactCenter

Anpassungen nehmen Sie in Ihrem Kundenportal myCKW im Register «Produkte und Verträge anpassen» vor. 

  • Hochtarif: 07.00 Uhr bis 22.00 Uhr
  • Niedertarif: 22.00 Uhr bis 07.00 Uhr

Diese Zeiten gelten täglich, auch an Wochenenden und Feiertagen.

Fragen zu Rechnungen und Zahlungen 

Beantragen Sie dies über unser Formular auf der Informationsseite über Rechnungen und Zahlungen.

Rechnungen sehen Sie in Ihrem Kundenportal myCKW unter dem Register «Rechnung und Zahlung» ein.

Gerne können Sie uns dieses Anliegen via Mail an contactcenter@ckw.ch senden, damit wir die Änderung vornehmen können.

Die Akontorechnung ist eine Vorauszahlung für die effektive Abrechnung, die erst nach der Zählerablesung versendet wird. Auf der effektiven Rechnung sind dann die detaillierten Verbrauchsdaten ersichtlich.

Der Betrag von CHF 6.60 pro Monat wird verrechnet, wenn Anschlüsse nur sehr wenig oder gar keinen Strom verbrauchen. Er wird für Instandhaltung der Netzinfrastruktur und für die Verfügbarkeit erhoben – auch dann, wenn eine Wohnung leer steht. Sobald der Verbrauch den Minimalbetrag überschreitet, ist dieser hinfällig.

Diese Gebühren werden nur den Kundinnen und Kunden verrechnet, die am Postschalter einzahlen. Sie erscheinen rückwirkend auf der nächsten Stromrechnung und werden separat ausgewiesen.

Die Preisliste für Einzahlungsscheine der Post finden Sie hier.

Die Kosten werden von der Swissgrid erhoben, wurden aber schon immer in der Netznutzung verrechnet.

Systemdienstleistungen sorgen für einen ständigen Ausgleich zwischen Verbrauch und Produktion. Swissgrid hat die gesetzlich festgelegte Aufgabe, Systemdienstleistungen in marktbasierten Verfahren zu beschaffen.