Ladestation für Ihr Elektroauto

So einfach mit CKW E-Mobility
Jetzt Kontakt aufnehmen

E-Mobility-Komplettangebot von CKW.
Individuelle Ladelösungen für Eigentümer, Mieter und Vermieter.
Kompatibel mit allen Elektroautos auf dem Markt.
Internationales Ladenetz

Sie leisten einen wertvollen Beitrag zum Klima – wir sind voller Energie an Ihrer Seite. Verlassen Sie sich mit Ihrem Elektroauto auf die Kraft von CWK, und starten Sie mit uns in eine grüne Zukunft!

Individuelle Ladelösungen für Ihr Zuhause

Allgemeine Spezifikationen

Ladeleistung
3.7 kW, 11 kW oder 22 kW

Ladevorrichtung
Ladesteckdose oder integriertes Ladekabel

Integration
Ins Gebäudesystem, z.B. mit Solaranlage

Absicherung
Integriert in Ladestation oder separater Einbau in Hausverteilung

Einfamilienhaus
Eigentümer / Mieter

1 Nutzer
1 Ladestation 

Autorisierung
Frei oder Schlüsselschalter

Mehrfamilienhaus
Eigentümer / Mieter

1 Nutzer
1 Ladestation 

Autorisierung
Frei oder Schlüsselschalter

Verrechnung
Energiezähler 

Mehrfamilienhaus
Eigentümer / Mieter

2+ Nutzer
2+ Ladestationen 

Autorisierung
Schlüsselschalter, RFID oder App

Verrechnung
Energiezähler, SMS, Kreditkarte oder App

Intelligenz
Lastmanagement

Gerne stellen wir Ihnen eine individuelle Ladelösung zusammen.

Kosten einer Ladestation

Unsere CKW Experten sorgen dafür, dass ihre Ladestation auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist und zuverlässig funktioniert.

Eine Ladestation inkl. Installation ist ab 1'750 CHF erhältlich. Der Preis ist abhängig von:

  1. Ihren Bedürfnissen (z.B. Ladeleistung)
  2. Gegebenheiten vor Ort: Auslegung des Hausanschlusses, Kapazität Hauptverteilung, Länge der Zuleitung, allfällige Durchbrüche etc.

Darauf können Sie sich verlassen:

  1. Ausführliche Beratung zu Technologie und Standort
  2. Anmeldung beim Energielieferanten
  3. Zuleitung ab Elektroverteilung
  4. Montage und Anschluss
  5. Installation von Leitungsschutzschaltern
  6. Inbetriebnahme und Übergabe


CKW betreibt Ladestationen im öffentlichen Ladenetz MOVE. Werden Sie Mitglied und profitieren Sie von attraktiven Konditionen.

Referenzen

E-Mobility für Mehrfamilienhäuser
Einzelne Ladestation

«Dank der Beratung von CKW habe ich eine passende Lösung, die auch für die Zukunft gerüstet ist. Heute bin ich der einzige Elektroauto-Fahrer im Haus, deshalb wird aktuell über meinen privaten Zähler abgerechnet. Weitere intelligente Ladestationen können problemlos installiert werden, damit können auch ein Lastmanagement und eine Abrechnungslösung implementiert werden», sagt Hansjürg Wirz.

Projektdetails:

•Wohnüberbauung mit Stockwerkeigentümern (5 Mehrfamilienhäuser)

•Einstellhalle mit 60 Parkplätzen

•kostengünstige und schnelle Umsetzung dank bereits intstallierter Rohranlagen
Mehr zeigen
Weniger zeigen

E-Mobility für Mehrfamilienhäuser
Mehrere Ladestationen mit Verrechnungslösung

CKW hat zwei Mehrfamilienhäuser in Wangen bei Olten aufgerüstet und in der gemeinsamen Einstellhalle vier intelligente Ladestationen installiert. Der Mieter schaltet die Ladestation mit seiner persönlichen RFID-Karte frei, um das Elektroauto zu laden. Durch die Karte kann die Ladung direkt dem Mieter zugeordnet werden, sodass sichergestellt wird, dass jeder Mieter nur seinen eigens bezogenen Strom bezahlen muss. CKW übernimmt das Inkasso, sodass z.B. der STWEG oder dem Verwalter kein zusätzlicher Aufwand entsteht.

Mehr zeigen
Weniger zeigen

Smart Energy

Lesen Sie, wie die Familie Wandeler aus Schenkon Solaranlage und Ladestation kombiniert.

Häufige Fragen

  • Wieso kann ich mein Elektroauto nicht an einer gewöhnlichen Steckdose laden?

    Ihr Elektroauto benötigt eine deutlich höhere Leistung und ist zudem über mehrere Stunden an die Stromversorgung angeschlossen. Eine gewöhnliche Haushaltssteckdose hält dieser Belastung nicht stand, weil sie dafür nicht ausgelegt ist. Zudem ist es möglich, den Stecker unter Last zu ziehen. Unsere Ladeboxen sind eine zuverlässige und rundum sichere Alternative, die viel leistet und einfach zu bedienen ist. 

  • Muss ein Fehlerstrom-Schutzschalter (FI) vorgeschaltet sein?

    Jeder Ladepunkt muss gemäss IEC 62196-2 auf der Infrastrukturseite einen eigenen Fehlerstromschutzschalter besitzen.

  • Braucht es einen allstromsensitiven FI-Schalter?

    Laut Niederspannungs-Installationsnorm NIN 7.22.5.3.1 müssen bei mehrphasiger Speisung des Elektrofahrzeugs und wenn die Charakteristik der Last nicht bekannt ist Massnahmen gegen Gleichfehlerströme getroffen werden.

  • Wovon ist der Ladestrom abhängig?

    Der maximal mögliche Ladestrom ist von der Ladeelektronik vorgegeben. Durch sie wird die Schutzeinrichtung der Ladebox und die Verwendung des eingesteckten Ladekabels kontrolliert. Ausserdem ist der Ladestrom von der Grösse des Ladegeräts im Fahrzeug abhängig.

Haben Sie Fragen oder sind Sie an den Ladelösungen von CKW interessiert?

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. Bitte bestätigen Sie mit Klick auf „Weiter“ dass Sie die Nutzung von Cookies akzeptieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf ckw.ch/datenschutz